Idee & Konzept

Die Idee zum „hier sind wir!“ Mobil entstand im Rahmen einer Mitgliederversammlung des Kreis-, Kinder- und Jugendrings MOL e.V. im November 2011. Elf Personen aus sieben Vereinen des KKJR entwickelten diese Idee.

Folgende Ziele sollen mit dem Projekt erreicht werden:

  • Stärkung der Jugendbeteiligung im Landkreis MOL
  • Vernetzung der Akteure
  • (Weiter)Entwicklung einer eigenständigen Jugendpolitik und der Jugendbeteiligung im Landkreis MOL

Die Präzisierung der Projektidee fand  im Rahmen des Projektes „hier sind wir!“ statt.

Im Frühjahr 2012 erfolgte die Beantragung und im Sommer schließlich die Bewilligung unseres Projektes durch das Bundesjugendministerium.

Ziel des Ministeriums ist die Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe in der außerschulischen Jugendbildung.
Wir sind eines von 45 Modellprojekten  zur Vorbereitung einer „Allianz für Jugend – Entwicklung und Perspektiven einer eigenständigen  Jugendpolitik“

Wie das hier sind wir! Mobil entstand

Für unser Jugendbeteiligungsmobil bauen wir einen Bauwagen um. Ort des Geschehens ist eine Halle auf einem alten Militärgelände in Garzau, unweit der Orte Rehfelde und Strausberg. Gleich nebenan befindet sich das Übergangswohnheim für Flüchtlinge. Die Halle in Garzau bietet genug Platz für alle anfallenden Arbeiten rings um das Mobil.

Konstruktionsbilder unseres Bauwagens

Download: der gesamte Bauplan mit allen Zeiten und Arbeitschritten als PDF

Bautagebuch

27.02. + 06.03.2013

Der Frühling hat sich wieder verzogen aber trotzdem gehen die Arbeiten am "Hier sind wir MOBIL" eifrig vorwärts. Unter kompetenter Anleitung unseres Bauleiters David und durch die fleißigen Hände unserer Jugendlichen vor Ort, ging es unserem MOBIL in den letzten beiden Wochen sprichwörtlich an den Kragen. Das Oberteil unseres Bauwagens wurde von Unterteil entfernt und die jeweiligen Komponenten frisch gestärkt, geschliffen und gestrichen um dann im neuen Gewand neu aufgeständert zu werden.


23.01.2013

Es geht voran! Eisige Kälte und klirrender Frost können unsere fleißigen Arbeiter/innen nicht von ihrem Projekt abhalten. Bei schneidenden -8 °C startete vergangenen Samstag der erste Arbeitseinsatz an unserem Bauwagen im Hangar in Garzau. Leon und Stefan haben gemeinsam mit Freimut die Zähne zusammengebissen und sind ein ganzes Stück vorangekommen. So wurden die Gasleitung, Scheuerleisten, Türfassung, Garderobenborden sowie diverse störende Nägel, Schrauben und Winkel demontiert. Sysiphusarbeit, die leider notwendig ist und unbedingt das entsprechende Werkzeug erfordert. Dank gilt hierfür auch unseren Freunden vom Horte Strausberg, die am Samstag zur rechten Zeit am rechten Ort waren und mit so manchen Werkzeug aushelfen konnten. Dank Tee und ordentlicher Verpflegung war die Stimmung gut und wir freuen uns auf die nächsten Schritte.


04.12.2012

Es ist soweit, unser Mobil ist da. Der Bauwagen, den wir für unser Jugendbeteiligungsmobil umbauen und kreativ gestalten wollen, ist in Garzau eingetroffen. Nachdem diese erste Hürde gemeistert ist, heißt es nun, in die Hände spucken und ran ans Werk. Die Materialbeschaffung für die Umbauphase des Bauwages ist im regen Gange. Dank gilt hierfür dem Geschäftsführer des Hellweg Baumarktes in Hoppegarten. Nachdem ihm unser Mobilkonzept auf dem Fachtag "Kinder.Stiften.Zukunft" am 14.11.2012 in Strausberg begeisterte, versprach er tatkrätige Unterstützung bei der Materialbeschaffung.

Joomla Template by Joomla51.com